Glücklich nach der Scheidung

Glücklich nach der Scheidung

Werden Sie wieder glücklich trotz Scheidung.
Nach einer Scheidung wieder glücklich zu werden, kann überraschend lange dauern. Oft gibt es viele gemischte Gefühle, die Sie in dem Zeitraum vor, unter und nach der Scheidung beschäftigen werden.

Glücklich werden nach der Scheidung – 7 gute Tipps

Egal, ob Sie der- oder diejenige sind, die verlassen wurde oder die, die den Stecker gezogen hat, sind viele Gefühle im Spiel, die obendrauf auf der Scheidung bearbeitet werden müssen. Sie können hier viele entgegengesetzte Gefühle erleben. Dies kann z.B. Erleichterung darüber sein, dass nun endlich eine Entscheidung gefallen ist jedoch auch Kummer über den geplatzten Traum und die Liebe zum Partner, die nicht länger ist. Wenn es Kinder gibt, die hier involviert sind, ist es noch schwieriger über die Scheidung hinweg zu kommen und wieder glücklich zu werden. Die Sorge um die Kinder und deren Wohlergehen und die Schuldgefühle darüber, dass deren Familie nicht länger intakt ist, kann viel Platz einnehmen.

Phasen und Reaktionen nach einer Scheidung

Nach einer Scheidung werden Sie auf dem Weg zum Glücklichsein in der Regel verschiedene Phasen, Reaktionen und Gefühle durchleben. Wir sind alle verschieden und daher werden Sie vielleicht nicht alle Phasen wiedererkennen, sich jedoch in einigen wiedererkennen können.

Normale Reaktionen sind:

  • Das Bedürfnis sich zu verstecken, zu isolieren und sich generell von Kontakten, seinem Netzwerk und seiner Umwelt wegzuziehen.
  • Ein Gefühl von Wurzellosigkeit und Zweifel daran, was Sie mit Ihrem Leben anfangen wollen und welche Richtung Sie gerade ansteuern.
  • Ein Gefühl von völliger Erschöpfung.
  • Erschöpfung obendrauf auf den Zweifel an dem Entschluss zur Scheidung, dem evt. Kampf um die Beziehung, dem Prozess des Auseinanderziehens und des sich Neuetablierens usw.
  • Das sich Neudefinieren als Single oder Alleinerziehender Elternteil. Vorher waren Sie in einer Beziehung und Teil einer Kernfamilie und was sind Sie jetzt?
  • Sorge und Kummer über die zerbrochene Familie und die gescheiterte Zukunft zusammen.
  • Erleichterung darüber, dass eine Entscheidung getroffen wurde.

 

Nach einer Scheidung wieder glücklich zu werden dauert

Es ist wichtig, dass Sie sich selbst genug Zeit geben, um nach einer Scheidung wieder auf den Damm zu kommen. Die Trauer nach einer Scheidung, kann mit der nach einem Todesfall verglichen werden und es gibt hier viel zu verarbeiten. Sie können nicht erwarten auf magische Art und Weise plötzlich wieder glücklich zu werden und manchmal kann das Verlangen und Bedürfnis zur Wiederfindung des alten Ichs zu weiterem Stress und Missmut darüber führen, dass Sie nicht dort sind, wo Sie gerne wären.

Unterschätzen Sie nicht den gefühlsmäßigen Druck, den eine Scheidung mit sich bringt

Die Komplexität einer Scheidung ist groß. Es geht nicht bloß um Gefühle, denn gleichzeitig damit, dass Sie in Ihrem neuen Ich erst noch landen müssen, müssen Sie sich auch neu etablieren; Wohnung, Zeit mit den Kindern, Zurechtlegung der Arbeitszeiten in Hinblick auf die Kinder und die ökonomischen Sorgen, wenn man von 2 Einkommen auf eines zurückfällt.
Als dies dauert seine Zeit und ist nicht auf einmal wie weggezaubert. Es gibt jedoch mehrere Dinge, die Sie für sich selbst tun können, um den Prozess zu vereinfachen und Sie wieder Licht am Ende des Tunnels erblicken können und einer freudigen Zukunft als Alleinerziehende(r) entgegengehen können.

7 gute Tipps, um nach einer Scheidung wieder glücklich zu werden

Hiermit 7 gute Tipps für Sie, wenn Sie auch damit zu kämpfen haben, nach der Scheidung wieder glücklich zu werden.

Machen Sie einen Spaziergang in der Natur

Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Natur und frische Luft die Lebensfreude stärken. Gehen Sie nach draußen, machen Sie einen Spaziergang und lassen Sie Ihren Endorphinen freien Lauf. Ein Spaziergang im freien gibt den Gedanken Ruhe und die frische Luft und die Natur wird Sie laut Wissenschaft glücklich machen.

Räumen Sie auf!

Bekommen Sie Ordnung in die Unordnung. Wenn Sie Kontrolle über Ihren Kram und Sachen haben, wird Ihr Energielevel steigen. Altes auszumisten hat auch einen symbolischen Wert dafür, dass Sie in Ihrem neuen Leben voll durchstarten können.

Vergebung

Vegeben Sie Ihrem/Ihrer Ex und sich selbst. Nachtragend zu sein, fördert die negativen Gefühle, vergeben Sie deshalb. Erinnern Sie sich an die guten Dinge und lasen Sie die schlechten Dinge gehen.

Finden Sie etwas, was Sie glücklich macht

Finden Sie etwas, was Sie glücklich macht und was Sie nur für sich selbst tun. Dies kann z.B. sein, Ihre Zeit ohne Kinder zu nutzen, um Sport zu treiben, etwas Neues zu lernen oder sich in ein gutes Buch zu vertiefen.

Finden Sie Ruhe

Finden Sie etwas, was Ihnen Ruhe gibt und üben Sie, tief durchzuatmen und die Luft ganz runter in den Bauch zu ziehen. Wenn wir gestresst sind, atmen wir oft bloß oberflächlich. Fokussieren Sie darauf, Ihren Atemzug zu benutzen und ganz tief einzuatmen, besonders unter Aktivitäten, die Ihnen Ruhe geben, wie z.B. musikhören, lesen, meditieren, ein langes Bad nehmen oder andere Sachen, die Ihnen helfen Ruhe zu geben.

Finden Sie das, was Sie dankbar und glücklich macht

Aus der Forschung wissen wir, dass diejenigen, die sich darin üben, dankbar zu sein, zufriedener mit ihren Leben sind. Wenn Sie nicht glücklich sind, ist es schwer, dankbar zu sein, aber finden Sie trotzdem die kleinen Dinge, über die Sie sich freuen. Vielleicht freuen Sie sich einfach darüber, dass Ihre Kinder in ihrer gewohnten Schule bleiben können, dass Sie Ihre Arbeitszeiten damit vereinbaren können, dass Sie nun alleinerziehend sind oder etwas ganz anderes. Schreiben Sie eine Liste mit 5 Dingen, für die Sie dankbar sind und hängen Sie diese an Ihren Kühlschrank, dann sehen Sie diese und erinnern sich an die Dinge, für die Sie dankbar sind, jeden Tag.

Setzen Sie Ziele

Denken Sie daran, es wird nicht immer so bleiben. Setzen Sie sich Ziele, die überschaubar sind und denken Sie daran, sich selbst zu loben, wenn Sie diese erreichen.

Machen Sie auch eine Liste mit Zielen und hängen Sie diese neben die Liste, mit Dingen, für die Sie dankbar sind. Belohnen Sie sich selbst, jedes Mal, wenn Sie ein neues Ziel erreicht haben.

 

Previous Guter Rat bei einer Scheidung mit Kindern
Next Wie war das nun mit Weihnachten in Scheidungsfamilien?

Das könnte Ihnen auch gefallen

Entschuldigen Sie, aber es wurden keine Beiträge gefunden.

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar